Mein 100 Tage Plan!

Ja genau, noch nicht gewählt und schon große Ansagen machen. 
Diese hier ist allerdings eher privater Natur. Denn in 100 Tagen bekomme ich laut Termin mein zweites Kind!
Mini 2 war nicht nur geplant, sondern schon vor Zeugung durchgeplant: Mitte Juni soll es zur Welt kommen, dann wollen wir zu viert ein paar Wochen Familienzeit zu Hause genießen bevor ich mit voller Kraft in den Wahlkampf starte. Als Grüne freu ich mich mit Baby vor dem Bauch und Flyer in der Hand zeigen zu können, wie selbstverständlich für uns politisch aktive Mütter sind. Als Feministin und Partnerin freue ich mich doppelt, dass der Papa von Mini 2 ab Geburt in Elternzeit geht. Denn ich will ja in den Bundestag gehen!

Das Private ist und bleibt politisch. 
Ich bin so unendlich froh, dass ich mich selbstbestimmt für diese Schwangerschaft entscheiden konnte und werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass alle Frauen und Menschen zu jedem Zeitpunkt frei entscheiden können, ob sie schwanger sein, werden oder bleiben wollen.Dass Väter nicht nur zwei, sondern auch 12 Monate Elternzeit nehmen, muss viel normaler werden, auch das ist ein Anliegen, dass ich zu Hause und in der Politik vertrete. Schon bei Mini 1 bin ich nach drei Monaten in meinen Job zurückgegangen und als er gerade Laufen gelernt hat, lief mein Bundestagswahlkampf los. Als Hetero-Paar gilt unsere Familie als relativ “normal”, auch wenn wir nicht verheiratet sind, wird der Vater direkt in die Geburtsurkunde eingetragen. Das muss so bald wie möglich auch für lesbische Eltern gelten!
Meine Kinder werden unterschiedliche Hautfarben haben und ich wünsche Ihnen so sehr, dass das nie ein Thema für sie sein wird. Genauso wie ich mich schon lange für eine Gesellschaft einsetze, in der alle Kinder und Menschen die gleichen Rechte und Chancen haben, unabhängig von ihrer Hautfarbe, ihrem Geschlecht, ihrer Orientierung oder ihrem Glauben. 

Was jetzt genau mein Plan für die nächsten 100 Tage ist, fragst Du Dich, wenn Du wirklich bis hierhin gelesen hast?
Here we go: Am 21. März wählen wir Berliner Grüne unsere Landesliste für die Bundestagswahl und ich hoffe mit Eurem Vertrauen auf Platz 6 gewählt zu werden. 
Bis dahin könnt Ihr mich und meine Arbeit täglich in den verschiedensten Formaten verfolgen: Vorstellungsrunden, Arbeitssitzungen der LAG Digitales, virtuelle Wahlkampfhilfe für unsere Grünen in Hessen und Rheinland-Pfalz, Videokonferenz-Panels zum Frauentag und zu digitalen Wahlen. Und jeden Sonntag könnt Ihr einfach so mit mir Kekse essen und mich alles fragen, was Ihr schon immer mal wissen wollt. So sehr die Pandemie vieles einschränkt, die Digitalisierung macht zumindest das möglich!!

Nach der Aufstellungsversammlung wird es nach Außen hin ein bisschen ruhiger, ich werde mich dann vor allem auf die Wahlkampfvorbereitung in meinem Direktwahlbezirk Lichtenberg konzentrieren, Themen vorbereiten, Termine planen, Team aufbauen – damit eben alles steht, wenn ich zur Geburt eine kleine Pause einlege. 

Wie immer – wenn Du mehr wissen willst oder Ideen hast, die Du mir mitgeben möchtest: Frag mich, schreib mir, kommentiere!

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Beiträge

Mein 100 Tage Plan!

Ja genau, noch nicht gewählt und schon große Ansagen machen. Diese hier ist allerdings eher privater Natur. Denn in 100 Tagen bekomme ich laut Termin mein

Macht Büros Zu!

Dieser Beitrag erschien am 05. Januar 2021 im Tagesspiegel. Eine Schwangere wird von ihrem Arbeitgeber genötigt, täglich im Großraumbüro zu erscheinen, obwohl dort ein tödliches

Solidarität statt Autobahn!

Wie wir ja jetzt wissen, ist Campen nicht so meins. Was der Herzensmensch als großes Manko sieht. Draußen auf dem Land Meine These ist ja,